Lohnsteuer-
erklärungs-
kopfschmerz?
Werbungskosten, Sonderausgaben,
außergewöhnliche Belasung und dazu
noch verschiedene Formulare –
da kann einem schon mal der Kopf
brummen

Das Kopfzerbrechen hat jetzt ein Ende.
Entspannen Sie sich,
wir kümmern uns darum.
Steuerauf-
schieberitis?
Steuererklärung...?
Das verschiebe ich auf morgen!
Kennen Sie das auch?

Aufschieben hat jetzt ein Ende –
überlassen Sie Ihre Steuererklärung uns!

Lehnen Sie sich zurück,
wir kümmern uns darum!
Nicht bangen!
Hol Dir den
Lohixperten
Bangen und Hoffen, dass auch alles
annerkannt wird?
Das müssen Sie jetzt nicht mehr,
denn wir haben über 50 Jahre
Erfahrung und Kompetenz.

Unsere Steuerprofis stehen Ihnen
mit Rat und Tat zur Seite.
Lassen Sie sich jetzt
von uns beraten.
Lohnsteuer-
erklärungs-
angst?
Steuererklärung...?
Das verschiebe ich auf morgen!
Kennen Sie das auch?

Aufschieben hat jetzt ein Ende –
überlassen Sie Ihre Steuererklärung uns!
Legen Sie die Füße hoch,
wir kümmern uns darum!

Arbeitgeberwerbung auf Privatauto der Arbeitnehmer auf dem Prüfstand

 

In der Praxis ist es beliebt, dass Arbeitgeber und Arbeitnehmer einen Mietvertrag über Werbeflächen auf dem Privatauto des Arbeitnehmers abschließen. Der Arbeitgeber platziert seine Werbung und zahlt dafür 255 Euro im Jahr. Und solche Zahlungen bis 255 Euro pro Jahr sind nach § 22 Nr. 3 EStG steuerfrei. Das FG Münster urteilte nun, dass diese Zahlungen steuerpflichtigen Arbeitslohn darstellen (FG Münster, Urteil v. 3.12.2019, Az. 1 K 3320/18 L). Jetzt ist der Bundesfinanzhof in einem Revisionsverfahren am Zug.