Lohnsteuer-
erklärungs-
kopfschmerz?
Werbungskosten, Sonderausgaben,
außergewöhnliche Belasung und dazu
noch verschiedene Formulare –
da kann einem schon mal der Kopf
brummen

Das Kopfzerbrechen hat jetzt ein Ende.
Entspannen Sie sich,
wir kümmern uns darum.
Steuerauf-
schieberitis?
Steuererklärung...?
Das verschiebe ich auf morgen!
Kennen Sie das auch?

Aufschieben hat jetzt ein Ende –
überlassen Sie Ihre Steuererklärung uns!

Lehnen Sie sich zurück,
wir kümmern uns darum!
Nicht bangen!
Hol Dir den
Lohixperten
Bangen und Hoffen, dass auch alles
annerkannt wird?
Das müssen Sie jetzt nicht mehr,
denn wir haben über 50 Jahre
Erfahrung und Kompetenz.

Unsere Steuerprofis stehen Ihnen
mit Rat und Tat zur Seite.
Lassen Sie sich jetzt
von uns beraten.
Lohnsteuer-
erklärungs-
angst?
Steuererklärung...?
Das verschiebe ich auf morgen!
Kennen Sie das auch?

Aufschieben hat jetzt ein Ende –
überlassen Sie Ihre Steuererklärung uns!
Legen Sie die Füße hoch,
wir kümmern uns darum!

Auslandssemester: Miete und Verpflegung steuerlich abziehbar

Sieht eine Studienordnung Auslandssemester oder Auslandspraktika vor, dürfen Studenten dem Finanzamt die Unterkunftskosten im Ausland und die Verpflegungspauschalen für die ersten drei Monate in ihrer Steuererklärung präsentieren (BFH, Urteil v. 14.5.2020, Az. VI R 3/18). Ob die Kosten als Werbungskosten oder als Sonderausgaben abziehbar sind, hängt davon ab, ob das Studium im Rahmen eines Erststudiums oder eines Zweitstudiums absolviert wird.

·         Erststudium: Bei einem Auslandssemester im Rahmen eines Erststudiums sind die Unterkunftskosten und die Verpflegungspauschalen für die ersten drei Monate als Sonderausgaben, begrenzt auf 6.000 Euro pro Jahr abziehbar.

·         Zweitstudium: Hat der Student vor diesem Studium bereits eine Lehre oder ein erstes Studium abgeschlossen, handelt es sich bei dem Studium um ein Zweitstudium. Folge: In diesem Fall können die Unterkunftskosten während des Auslandssemesters und die Verpflegungspauschalen für die ersten drei Monate als vorweggenommene Werbungskosten geltend gemacht werden.