Doppelte Haushaltsführung - Auch nach einer Kündigung noch möglich?

Verliert ein Arbeitnehmer mit einer aus beruflichen Gründen angemieteten Zweitwohnung seinen Job, endet damit die doppelte Haushaltsführung. Bewirbt er sich am bisherigen Beschäftigungsort und behält die Zweitwohnung deshalb vorerst, dürfen die Mietaufwendungen als vorweggenommene Werbungskosten geltend gemacht werden (FG Münster, Urteil v. 12.6.2019, Az. 7 K 57/18 E).