Lohnsteuer-
erklärungs-
kopfschmerz?
Werbungskosten, Sonderausgaben,
außergewöhnliche Belastung und dazu
noch verschiedene Formulare –
da kann einem schon mal der Kopf
brummen

Das Kopfzerbrechen hat jetzt ein Ende.
Entspannen Sie sich,
wir kümmern uns darum.
Steuerauf-
schieberitis?
Steuererklärung...?
Das verschiebe ich auf morgen!
Kennen Sie das auch?

Aufschieben hat jetzt ein Ende –
überlassen Sie Ihre Steuererklärung uns!

Lehnen Sie sich zurück,
wir kümmern uns darum!
Nicht bangen!
Hol Dir den
Lohixperten
Bangen und Hoffen, dass auch alles
annerkannt wird?
Das müssen Sie jetzt nicht mehr,
denn wir haben über 50 Jahre
Erfahrung und Kompetenz.

Unsere Steuerprofis stehen Ihnen
mit Rat und Tat zur Seite.
Lassen Sie sich jetzt
von uns beraten.
Lohnsteuer-
erklärungs-
angst?
Steuererklärung...?
Das verschiebe ich auf morgen!
Kennen Sie das auch?

Aufschieben hat jetzt ein Ende –
überlassen Sie Ihre Steuererklärung uns!
Legen Sie die Füße hoch,
wir kümmern uns darum!

Echte Alleinerziehende: Erfreuliche Rechtsprechung des Bundesfinanzhofs

Bei Abgabe einer Steuererklärung können „echte“ Alleinerziehende aufgrund der neuen Rechtsprechung des Bundesfinanzhofs richtig Steuern sparen. Unter echten Alleinerziehenden versteht der Gesetzgeber Elternteile, die allein in einem Haushalt mit ihren Kindern leben, für die sie noch Kindergeld bekommen. Der Entlastungsbetrag für echte Alleinerziehende betrug bis Ende 2022 4.008 Euro für das erste Kind und jeweils 240 Euro für jedes weitere Kind.

Bislang bleibt dieser Entlastungsbetrag Elternteilen verwehrt, wenn diese sich während des Jahres das standesamtliche Ja-Wort gaben oder wenn sie sich trennten. Denn nach Auffassung des Finanzamts scheidet der Entlastungsbetrag aus, sobald ein Elternteil in einem Jahr Anspruch auf Zusammenveranlagung hat. Doch diese Auffassung ist durch den Bundesfinanzhof überholt. Auch das Bundesfinanzministerium hat sich dieser Rechtsprechung angeschlossen. Wer sich also trennt, dem steht trotz Zusammenveranlagung für die restlichen Monate der Entlastungsbetrag zeitanteilig zu, wenn er echt alleinerziehend ist. Dasselbe gilt, wenn ein echter Alleinerziehender während des Jahres heiratet. Für die Zeit bis zu Heirat steht dem echt alleinerziehenden Elternteil der anteilige Entastungsbetrag zu.