Lohnsteuer-
erklärungs-
kopfschmerz?
Werbungskosten, Sonderausgaben,
außergewöhnliche Belasung und dazu
noch verschiedene Formulare –
da kann einem schon mal der Kopf
brummen

Das Kopfzerbrechen hat jetzt ein Ende.
Entspannen Sie sich,
wir kümmern uns darum.
Steuerauf-
schieberitis?
Steuererklärung...?
Das verschiebe ich auf morgen!
Kennen Sie das auch?

Aufschieben hat jetzt ein Ende –
überlassen Sie Ihre Steuererklärung uns!

Lehnen Sie sich zurück,
wir kümmern uns darum!
Nicht bangen!
Hol Dir den
Lohixperten
Bangen und Hoffen, dass auch alles
annerkannt wird?
Das müssen Sie jetzt nicht mehr,
denn wir haben über 50 Jahre
Erfahrung und Kompetenz.

Unsere Steuerprofis stehen Ihnen
mit Rat und Tat zur Seite.
Lassen Sie sich jetzt
von uns beraten.
Lohnsteuer-
erklärungs-
angst?
Steuererklärung...?
Das verschiebe ich auf morgen!
Kennen Sie das auch?

Aufschieben hat jetzt ein Ende –
überlassen Sie Ihre Steuererklärung uns!
Legen Sie die Füße hoch,
wir kümmern uns darum!

Ermittlung Arbeitszimmerkosten – neue Sichtweise beachten


Nutzt ein Arbeitnehmer ein häusliches Arbeitszimmer und erfüllt die Voraussetzungen für den Werbungskostenabzug, sind im nächsten Schritt die Werbungskosten zu ermitteln. In verschiedenen Verfügungen der Finanzverwaltung wird hier auf eine Besonderheit hingewiesen. Die grundstücksorientierten Kosten (Miete, Abschreibung, Schuldzinsen, Grundsteuer, Hausversicherung) darf nur der Eigentümer bzw. Mieter der Wohnung unabhängig von der Bezahlung geltend machen (BFH, Urteil v. 6.12.2017, Az. VI R 41/15; Wegfall Hinweis 9.14 LStH ab 2018). Nutzt ein Arbeitnehmer also ein häusliches Arbeitszimmer und der Mietvertrag läuft nur auf den Namen seines Ehepartners oder des Lebensgefährten, kann er die anteilige Miete nicht als Werbungskosten geltend machen.