Kapitalabfindung für eine Riester-Kleinbetragsrente: Revisionsverfahren

Der Bundesfinanzhof hat klargestellt, dass Kapitalabfindungen für eine Riester-Kleinbetragsrente auch in den Jahren bis 2017 ermäßigt nach der so genannten Fünftelmethode besteuert werden (BFH, Urteil v. 11.6.2019, Az. X R 7/18). Ab 2018 ist die ermäßigte Besteuerung im Gesetz vorgesehen.

Der Bundesfinanzhof fordert für die Jahre bis einschließlich 2017 als Voraussetzung für die ermäßigte Besteuerung, dass solche Kapitalabfindungen außerordentliche Einkünfte darstellen. Ob das der Fall ist, klärt der Bundesfinanzhof aktuell in zwei Revisionsverfahren (BFH, Az. X R 39/17 und X R 24/18). Gegen nachteilige Steuerbescheide in vergleichbaren Fällen empfehlen sich also ein Einspruch und ein Antrag auf Ruhen des Einspruchsverfahrens.