Lohnsteuer-
erklärungs-
kopfschmerz?
Werbungskosten, Sonderausgaben,
außergewöhnliche Belasung und dazu
noch verschiedene Formulare –
da kann einem schon mal der Kopf
brummen

Das Kopfzerbrechen hat jetzt ein Ende.
Entspannen Sie sich,
wir kümmern uns darum.
Steuerauf-
schieberitis?
Steuererklärung...?
Das verschiebe ich auf morgen!
Kennen Sie das auch?

Aufschieben hat jetzt ein Ende –
überlassen Sie Ihre Steuererklärung uns!

Lehnen Sie sich zurück,
wir kümmern uns darum!
Nicht bangen!
Hol Dir den
Lohixperten
Bangen und Hoffen, dass auch alles
annerkannt wird?
Das müssen Sie jetzt nicht mehr,
denn wir haben über 50 Jahre
Erfahrung und Kompetenz.

Unsere Steuerprofis stehen Ihnen
mit Rat und Tat zur Seite.
Lassen Sie sich jetzt
von uns beraten.
Lohnsteuer-
erklärungs-
angst?
Steuererklärung...?
Das verschiebe ich auf morgen!
Kennen Sie das auch?

Aufschieben hat jetzt ein Ende –
überlassen Sie Ihre Steuererklärung uns!
Legen Sie die Füße hoch,
wir kümmern uns darum!

Kein Abzug von Kinderbetreuungskosten in Höhe der Arbeitgeberzuschüsse

 

Bekommt ein Arbeitnehmer von seinem Arbeitgeber für die Betreuung seines Kindes einen steuerfreien Kindergartenzuschuss im Sinn von § 3 Nr. 33 EStG, scheidet in Höhe dieses Zuschusses der Sonderausgabenabzug für Kinderbetreuungskosten nach § 10 Abs. 1 Nr. 5 EStG aus (BFH, Beschluss v. 14.4.2021, Az. III R 30/20). Arbeitnehmer sollten sich mit ihrem Arbeitgeber abstimmen, ob statt des Kindergartenzuschusses vielleicht ein anderes steuerfreies Gehaltsextra denkbar ist. In diesem Fall wären die Kinderbetreuungskosten in Höhe von zwei Dritteln, maximal in Höhe von 4.000 Euro je Kind und Jahr als Sonderausgaben abziehbar.