Lohnsteuer-
erklärungs-
kopfschmerz?
Werbungskosten, Sonderausgaben,
außergewöhnliche Belasung und dazu
noch verschiedene Formulare –
da kann einem schon mal der Kopf
brummen

Das Kopfzerbrechen hat jetzt ein Ende.
Entspannen Sie sich,
wir kümmern uns darum.
Steuerauf-
schieberitis?
Steuererklärung...?
Das verschiebe ich auf morgen!
Kennen Sie das auch?

Aufschieben hat jetzt ein Ende –
überlassen Sie Ihre Steuererklärung uns!

Lehnen Sie sich zurück,
wir kümmern uns darum!
Nicht bangen!
Hol Dir den
Lohixperten
Bangen und Hoffen, dass auch alles
annerkannt wird?
Das müssen Sie jetzt nicht mehr,
denn wir haben über 50 Jahre
Erfahrung und Kompetenz.

Unsere Steuerprofis stehen Ihnen
mit Rat und Tat zur Seite.
Lassen Sie sich jetzt
von uns beraten.
Lohnsteuer-
erklärungs-
angst?
Steuererklärung...?
Das verschiebe ich auf morgen!
Kennen Sie das auch?

Aufschieben hat jetzt ein Ende –
überlassen Sie Ihre Steuererklärung uns!
Legen Sie die Füße hoch,
wir kümmern uns darum!

Stichtag 31. März 2022 für die steuerfreie Corona-Prämie

 

Arbeitgeber haben am 31. März 2022 das letzte Mal die Möglichkeit, Mitarbeitern, die negativ von der Corona-Krise betroffen sind, steuerfrei eine Corona-Prämie zu überweisen. Steuerfrei bleiben bis zu 1.500 Euro, wenn die Corona-Prämie nach § 3 Nr. 11a EStG zusätzlich zum ohnehin geschuldeten Arbeitslohn geleistet wird.

Wichtig: Die Steuerfreiheit greift nur, wenn die Corona-Prämie in der Zeit vom 1. März 2020 bis zum 31. März 2022 „insgesamt“ den Betrag von 1.500 Euro nicht überschreitet.

Praxis-Tipp: Arbeitnehmer sollten Ihre Arbeitgeber bei Zweifelsfragen auf die „FAQ Corona Steuern“ auf www.bundesfinanzministerium.de hinweisen. Dort werden zahlreiche Praxisfragen zur Corona-Prämie vom Bundesfinanzministerium leicht verständlich beantwortet.