Lohnsteuer-
erklärungs-
kopfschmerz?
Werbungskosten, Sonderausgaben,
außergewöhnliche Belasung und dazu
noch verschiedene Formulare –
da kann einem schon mal der Kopf
brummen

Das Kopfzerbrechen hat jetzt ein Ende.
Entspannen Sie sich,
wir kümmern uns darum.
Steuerauf-
schieberitis?
Steuererklärung...?
Das verschiebe ich auf morgen!
Kennen Sie das auch?

Aufschieben hat jetzt ein Ende –
überlassen Sie Ihre Steuererklärung uns!

Lehnen Sie sich zurück,
wir kümmern uns darum!
Nicht bangen!
Hol Dir den
Lohixperten
Bangen und Hoffen, dass auch alles
annerkannt wird?
Das müssen Sie jetzt nicht mehr,
denn wir haben über 50 Jahre
Erfahrung und Kompetenz.

Unsere Steuerprofis stehen Ihnen
mit Rat und Tat zur Seite.
Lassen Sie sich jetzt
von uns beraten.
Lohnsteuer-
erklärungs-
angst?
Steuererklärung...?
Das verschiebe ich auf morgen!
Kennen Sie das auch?

Aufschieben hat jetzt ein Ende –
überlassen Sie Ihre Steuererklärung uns!
Legen Sie die Füße hoch,
wir kümmern uns darum!

Übertragung des Kinderfreibetrags: Gesetzliche Neuregelung ab 2021 beachten

 

 

Im „Gesetz zur Modernisierung der Entlastung von Abzugsteuern und der Bescheinigung der Kapitalertragsteuer“ wurde, kaum bemerkt, eine gesetzliche Regelung zur Übertragung des Kinderfreibetrags auf einen Elternteil beschlossen. Die Neuregelung gilt seit 2021 und besagt Folgendes: Die Übertragung des halben Kinderfreibetrags bei geschiedenen oder getrenntlebenden Eltern auf einen Elternteil führt seit 2021 stets dazu, dass auch der Freibetrag für Betreuungs-, Erziehungs- oder Ausbildungsbedarf (BEA-Freibetrag) übertragen wird. Bisher wurde die Übertragung als Verwaltungsauffassung bereits so gehandhabt. Die gesetzliche Regelung schafft Klarheit und Rechtssicherheit für die Betroffenen.