Lohnsteuer-
erklärungs-
kopfschmerz?
Werbungskosten, Sonderausgaben,
außergewöhnliche Belasung und dazu
noch verschiedene Formulare –
da kann einem schon mal der Kopf
brummen

Das Kopfzerbrechen hat jetzt ein Ende.
Entspannen Sie sich,
wir kümmern uns darum.
Steuerauf-
schieberitis?
Steuererklärung...?
Das verschiebe ich auf morgen!
Kennen Sie das auch?

Aufschieben hat jetzt ein Ende –
überlassen Sie Ihre Steuererklärung uns!

Lehnen Sie sich zurück,
wir kümmern uns darum!
Nicht bangen!
Hol Dir den
Lohixperten
Bangen und Hoffen, dass auch alles
annerkannt wird?
Das müssen Sie jetzt nicht mehr,
denn wir haben über 50 Jahre
Erfahrung und Kompetenz.

Unsere Steuerprofis stehen Ihnen
mit Rat und Tat zur Seite.
Lassen Sie sich jetzt
von uns beraten.
Lohnsteuer-
erklärungs-
angst?
Steuererklärung...?
Das verschiebe ich auf morgen!
Kennen Sie das auch?

Aufschieben hat jetzt ein Ende –
überlassen Sie Ihre Steuererklärung uns!
Legen Sie die Füße hoch,
wir kümmern uns darum!

Verkauf einer privaten Sammlung über eBay: Gewinnversteuerung, nein danke!

 

 

Veräußert ein Sammler eine über Jahre aufgebaute Sammlung (z.B. Modelleisenbahnen) über die Verkaufsplattform eBay und das über einen längeren Zeitraum, ist für die Sachbearbeiter und Prüfer der Finanzämter die Sache klar. Hier liegt ein gewerbliches Handeln vor, die Gewinne sind steuerpflichtig und Umsatzsteuer wird aus den eBay-Verkäufen auch fällig.

Steuertipp: Dagegen sollten sich die „Unternehmer wider Willen“ wehren. Bei der Argumentation, dass der Verkauf rein privat war und deshalb keine Steuern fällig werden, hilft vielleicht ein aktuelles Urteil des Bundesfinanzhofs (Urteil v. 17.6.2020, Az. X R 18/19). In diesem Urteil stellten die Richter nämlich klar, dass sich allein aus der Verkaufstätigkeit über die Plattform eBay keine Vergleichbarkeit mit der Tätigkeit eines gewerblichen Händlers ergeben kann.

Werden jedoch Gegenstände (u.a. auf Flohmärkten) bereits mit der Absicht gekauft, diese dann auf eBay zu verkaufen, kann dies schnell anders aussehen. Hier sollte stets der konkrete Einzelfall geprüft werden.